Linseneintopf mit Cabanossi

Linseneintopf ist ein absoluter Evergreen in jeder Küche. Wir zeigen dir, wie du das Beste aus dem Klassiker herausholst.

Zubereitungszeit 25 Minuten Koch-/Backzeit 35 Minuten

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

250 g Tellerlinsen
300 g Möhren
200 g Knollensellerie
1 Zwiebel
3 EL Sonnenblumenöl
1 TL Ostmann Kreuzkümmel, gemahlen (Cumin)
100 ml Weißweinessig
1 l Fleischbrühe
1 Ostmann Lorbeerblatt, würzig-intensiv
Ostmann Pfeffer schwarz, gemahlen
50 g Butter, weich
50 g Mehl (Type 405)
300 g Cabanossi
Ostmann Tafelsalz
3 Stiele Estragon + etwas zum Garnieren
6 Stiele Kerbel + etwas zum Garnieren
1

Vorab Linsen in 500 ml Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag gründlich abspülen und abtropfen lassen.

Zutaten: 500 ml Wasser, 250 g Tellerlinsen
Utensilien: Schüssel, Sieb
2

Möhren und Sellerie schälen, waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse und die Linsen anschwitzen. Kreuzkümmel unterrühren. Mit Essig ablöschen und mit Fleischbrühe aufgießen. Anschließend Lorbeerblatt zugeben und nach Geschmack mit Pfeffer würzen. Eintopf abgedeckt ca. 30 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Ab und zu mit einer Kelle die Trübstoffe abschöpfen.

Zutaten: 300 g Möhren, 200 g Knollensellerie, 1 Zwiebel, 3 EL Sonnenblumenöl, 250 g Tellerlinsen (abegtropft), 1 TL Ostmann Kreuzkümmel, 100 ml Weißweinessig, 1 l Fleischbrühe, 1 Ostmann Lorbeerblatt, Ostmann Pfeffer schwarz
Utensilien: Sparschäler, Messer, Topf, Deckel, Löffel, Schöpfkelle
3

In der Zwischenzeit Butter und Mehl in einer Schüssel verkneten. Cabanossi schräg in Scheiben schneiden. Cabanossi und Mehlbutter zum Eintopf geben, umrühren und alles aufkochen. Anschließend nochmals ca. 5 Minuten köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten: 50 g Butter, 50 g Mehl, 300 g Cabanossi, Ostmann Tafelsalz, Ostmann Pfeffer schwarz
Utensilien: Schüssel, Gabel, Messer, Schneidebrett, Kochlöffel
4

Estragon und Kerbel waschen, trocken schütteln, grob hacken. Etwas davon für die Garnitur beiseite legen und den Rest unter den Eintopf rühren. Eintopf anrichten und mit aufbewahrten Estragon und Kerbel garnieren.

Tipp: Gerichte mit getrockneten Hülsenfrüchten immer zum Schluss mit Salz würzen, da sich sonst die Garzeit verlängert.

Zutaten: 3 Stiele Estragon, 6 Stiele Kerbel
Utensilien: Messer, Schneidebrett, Kochlöffel