Krustenbraten

Da kracht die Schwarte! Ein paar Scheibchen Bauch in den Bauch gefällig? Traumhaft lecker – zugegeben, es ist unmöglich einen Braten für nur zwei Personen zu garen. Das Bauchstück wäre einfach zu klein, das Ergebnis trocken. Ein gutes Stück von eineinhalb Kilo, ohne Knochen, ergibt ein optimal gegarter Krustenbraten.

Zubereitungszeit 30 Minuten Koch-/Backzeit 140 Minuten

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

1 ½ kg Schweinebauch mit Schwarte, ohne Knochen
1 Bund Suppengrün
2 Zwiebeln
350 ml Bratenfond
1 EL Ostmann Tafelsalz
1 TL Ostmann Knoblauch granuliert
1 TL Ostmann Steakpfeffer
1 TL Ostmann Rosmarin geschnitten
1 TL Ostmann Kümmel gemahlen
3 EL mittelscharfer Senf
1 TL Ostmann Tafelsalz

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 3030 kj (724 kcal)
Fett: 52.2 g
davon gesättigte Fettsäuren: 22.3 g
Kohlenhydrate: 7.2 g
davon Zucker: 3.3 g
Eiweiß: 46.3 g
Salz: 2.4 g
1

In einen großen Topf etwa 2,5 l Wasser füllen. Das Speisesalz zugeben und aufkochen. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Zutaten: Wasser, Speisesalz
Utensilien: Topf, Backofen
2

Den Schweinebauch mit der Schwarte nach unten in das kochende Wasser geben und 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Während dieser Zeit das Suppengrün waschen, putzen und Schälen. Karotten und Sellerie in Stäbchen schneiden, den Lauch in dicke Scheiben und die Petersilie hacken. Die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Gemüse und Petersilie bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen. Gewürze und Senf zu einer Würzpaste verrühren.

Zutaten: 1,5 kg Schweinebauch, 1 Bund Suppengrün, 2 Zwiebeln, je 1 TL Knoblauch granuliert, Steak-pfeffer, Rosmarin und Kümmel, 3 EL mittelscharfer Senf
Utensilien: Sparschäler, Messer Schneidebrett, kleine Schüsseln, Schälchen
3

Den Schweinebauch auf das Schneidebrett legen, etwas abkühlen lassen und anschließend Rautenmuster in die Schwarte schneiden. Das Fleischstück wenden, die Unterseite und die Seitenränder mit der Würzpaste einstreichen. Die Schwarte wird erst im nächsten Schritt mit Tafelsalz bestreut.

Zutaten: Schweinebauch, Würzpaste
Utensilien: Schneidebrett, Küchenpinsel
4

Das Fleisch mit der Schwarte nach oben auf ein Gitter legen, das Gitter auf ein tiefes Blech setzen und den Bratenfond eingießen. Die Schwarte mit 1 TL Tafelsalz bestreuen. Den Braten in den Backofen schieben (mittlere Schiene) und 2 Stunden garen. Nach 1 Stunde das Gemüse in den Bratenfond geben und den Krustenbraten fertig garen.

Zutaten: 1 TL Tafelsalz, 350 ml Bratenfond, vorbereitetes Gemüse
Utensilien: Tiefes Backblech, Backofengitter
5

Den Krustenbraten nach kurzer Ruhephase in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Röstgemüse und dem Bratenfond servieren. Mit der Petersilie bestreuen.

Utensilien: Schneidebrett, Messer, Anrichteplatte
6

Tipp 1: Typische bayrische Beilagen: Klöße aller Art, Rotkohl, Sauerkraut oder Wirsing

Tipp 2: Krustenbraten in dünne Scheiben schneiden und als Füllung für „oan boarischen Burger“ mit Salatstreifen, Burger-Kraut und süßem Senf verwenden.