Gebratener Zander auf Sauerkrautsalat

Sauer macht lustig: Der deutsche Klassiker neu interpretiert als frischer Salat, unterstreicht wunderbar den feinen Geschmack des Zanders.

Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten

Ergibt 4 Portionen.

200 g Gurke
550 g Sauerkraut (Dose)
2 Stiele Dill
3 EL Schmand (24 % Fett)
Ostmann Tafelsalz
Ostmann Pfeffer schwarz, gemahlen
4 Zanderfilets mit Haut (à ca. 130 g )
1 EL Olivenöl
10 g Ostmann Lecker für Fisch

Nährwerte pro Portion

Brennwert: 851.4 kj (203.5 kcal)
Fett: 6.4 g
davon gesättigte Fettsäuren: 2.1 g
Kohlenhydrate: 2.4 g
davon Zucker: 2.4 g
Eiweiß: 32.1 g
Salz: 0.2 g
1

Für den Salat Gurke waschen, trocken tupfen, schälen und in feine Scheiben hobeln. Sauerkraut abtropfen lassen. Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Dill und Schmand in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauerkraut, Gurken und Schmand vermengen.

Zutaten: 200 g Gurke, 550 g Sauerkraut, 2 Stiele Dill, 3 EL Schmand, Salz, Pfeffer
Utensilien: Küchentuch, Sparschäler, Hobel, Sieb, Messer, Schneidebrett, Schüssel, Löffel
2

Fisch mit kaltem Wasser überspülen, trocken tupfen und die Haut der Filets mit einem Messer zweimal einschneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch darin zuerst auf der Hautseite ca. 2 Minuten braten. Anschließend Fisch wenden und nochmals ca. 2 Minuten braten. Mit Ostmann Lecker für Fisch würzen. Zanderfilets und Salat anrichten.

Zutaten: 4 Zanderfilets à 130 g, 1 EL Olivenöl, 10 g Ostmann „Lecker für Fisch“, Salat aus Schritt 1
Utensilien: Küchenpapier, Messer, Pfanne, Pfannenwender, Teller