Bestellungen bis zum 18.12.2019 werden bis 19.12.2019 verschickt!* 🎄 Mehr Informationen

Wie würze ich Rotkohl?

Rotkohl, Rotkraut oder Blaukraut? Egal, wie man ihn nennt, ein gemütliches Winteressen ist ohne Kohl unvorstellbar. Der farbenfrohe Blickfang macht sich besonders zu den Festtagen gut. Mit unseren drei Würzvarianten verleihst du dem Winterklassiker eine ganz neue Note.

Rotkohl zubereiten in nur 3 Schritten

1
Rotkohl putzen, Strunk entfernen und in dünne Streifen schneiden. Den Apfel würfeln. Den Schmalz in einem Topf erhitzen und die Kohlstreifen zusammen mit den Apfelwürfeln anbraten. Dann mit Rotwein, Wasser und Essig ablöschen. Zucker und Salz zugeben.
2
Jetzt eine unserer drei Würzvarianten wählen und hinzugeben.
3
Alles aufkochen und dann für ca. 45 Minuten bei mittlerer Hitzezufuhr zugedeckt köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Sollte der Rotkohl zu trocken werden, kannst du noch ein wenig Wasser hinzufügen.
Mische dein eigenes Rotkohl-Gewürz

Winter Wonder Kohl

Wohlig-warmer Winterkohl – mit dieser Mischung ein Leichtes.
zum Rezept

Born to be Wild

Du magst es aromatisch-würzig? Dann ist dieser wilde Mix das Richtige für dich.
zum Rezept

Sweet ‚n‘ Spicy

Die Mischung macht’s – diese Variante bietet dir etwas Schärfe und etwas Süße zugleich.
zum Rezept

So geht's:

Hier kommt Weihnachtsfeeling auf. Piment, Wacholderbeeren und Lebkuchengewürz verbinden würzige Süße mit herzhaftem Aroma.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

500 g Rotkohl-Streifen
30 g Zucker
1 TL Ostmann Meersalz
150 ml Rotwein (oder roter Traubensaft)
150 ml Wasser
50 ml Apfelessig
1 Apfel
30 g Schmalz (Schweine-, Gänse- oder Butterschmalz)

Zutaten für die Gewürzmischung:

3 Ostmann Wacholderbeeren, ganz
3 Ostmann Piment, ganz
2 TL Ostmann Lebkuchengewürz

Wacholderbeeren ganz
Piment ganz
Lebkuchen Gewürz

So geht's:

Der leicht bittere Geschmack mischt sich mit der würzigen Schärfe der Nelken. Zusammen ergänzen sie das herzhafte Aroma des Wildgewürzes perfekt.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

500 g Rotkohl-Streifen
30 g Zucker
1 TL Ostmann Meersalz
150 ml Rotwein (oder roter Traubensaft)
150 ml Wasser
50 ml Apfelessig
1 Apfel
30 g Schmalz (Schweine-, Gänse- oder Butterschmalz)

Zutaten für die Gewürzmischung:

3 Ostmann Nelken, ganz
2 TL Ostmann Wildgewürz, gemahlen
2 Ostmann Lorbeerblätter, würzig-intensiv

Nelken ganz
Wildgewürz gemahlen
Lorbeerblätter

So geht's:

Süße Vanille trifft auf die Schärfe des Ingwers – ein Kräftemessen nach unserem Geschmack! Anis kombiniert beide Aromen und fügt eine leichte Lakritz-Note hinzu.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

500 g Rotkohl-Streifen
30 g Zucker
1 TL Ostmann Meersalz
150 ml Rotwein (oder roter Traubensaft)
150 ml Wasser
50 ml Apfelessig
1 Apfel
30 g Schmalz (Schweine-, Gänse- oder Butterschmalz)

Zutaten für die Gewürzmischung:

2 TL Ostmann Ingwer, gemahlen
2 TL Ostmann Anis, gemahlen
1 Ostmann feine Vanille (die Schote in vier Teile schneiden)

Ingwer gemahlen
Anis gemahlen
Feine Vanille

Zubereitungstipp

Du kannst die Gewürze auch in einen Gewürzbeutel oder Teebeutel zum Kohl geben. An einen Bindfaden gebunden, lassen sie sich so nach dem Kochen ganz leicht entfernen.

...und wenn was übrig bleibt?

Du hast noch etwas Rotkohl übrig? Kein Problem. Zusammen mit etwas Karotten und Zwiebeln macht sich Rotkohl wunderbar als Salat. Dazu noch ein einfaches Dressing und die Vorspeise ist komplett.

Wenn es noch schneller gehen soll

Schnell, einfach und festlich würzt du deinen Rotkohl mit etwas Zimt.

Zum Produkt

Was du über Rotkohl wissen solltest

Warum ist Rotkohl mal eher rot und mal eher blau?

Die Farbe des Rotkohls wird durch den Farbstoff Anthocyan bestimmt und ist abhängig vom pH-Wert. Bereitet man den Kohl mit Essig und Äpfeln zu, färbt er sich aufgrund der Säure rot. Nutzt man hingegen Zucker oder Natron ist eine bläuliche Färbung die Folge.

Wie lagert man Rotkohl?

Am besten bewahrst du deinen Rotkohl im Ganzen auf und lagerst ihn an einem kühlen Ort – idealerweise im Gemüsefach vom Kühlschrank. Hast du den Kohl bereits angeschnitten, bietet es sich an, die Schnittseite mit Klarsichtfolie zu bedecken.

Wie lange ist Rotkohl haltbar?

Im Gemüsefach deines Kühlschranks hält sich dein Rotkohl bis zu drei Wochen. Ist er bereits angeschnitten, verringert sich die Haltbarkeit entsprechend.