Wie würze ich Apfelkuchen?

Frischer dampfender und duftender Apfelkuchen vom Blech – simpel und kaum zu toppen. Oder doch? Bei uns bekommt Omas Klassiker ein würziges Update! Ruckzuck wird aus dem praktischen Fingerfood-Gebäck ein geschmackliches Wunderwerk. Damit bist du nicht nur auf Familienfeiern ein gern gesehener Gast.

Apfelkuchen backen in nur 3 Schritten

1
Butter oder Margarine und Zucker mit den Rührbesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver in einer anderen Schüssel mischen und zügig unter die Masse rühren.
2
Suche dir eine Würzmischung aus. Mische die Gewürze und Apfelwürfel einfach unter den Teig. Danach wird die Mischung auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gestrichen.
3
Im vorgeheizten Backofen bei 190° C (Ober- und Unterhitze) 25-30 Min backen. Schon fertig!
Mische dein eigenes Apfelkuchen-Gewürz

Fruchtig scharf

Langeweile ist nicht! Diese Gewürzkombi mischt deinen Rührteig ordentlich auf.
zum Rezept

Oma auf Reisen

Dieser Mix sorgt für Aromen des Südens im traditionellen Apfelkuchen.
zum Rezept

Spekulatius

Eine leckere Alternative für Fans des Kult-Keks. Nicht nur an Weihnachten lecker!
zum Rezept

So geht's:

Das fruchtig-säuerliche Zitronen-Aroma trifft auf die leichte Schärfe des Ingwers. Die Kombination passt wunderbar zum Apfel!

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
5 Eier
350 g Weizenmehl
3 TL Backpulver
3-4 Äpfel (geschält, entkernt, in Würfel geschnitten)

Zutaten für die Gewürzmischung:

2 TL Ostmann Ingwer, gemahlen
2 TL Ostmann Natürliches Zitronen-Aroma

So geht's:

Mit der mediterranen Mischung aus Thymian, Zitronenpfeffer und Muskatnuss schickst du Omas Apfelkuchen direkt nach Italien.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
5 Eier
350 g Weizenmehl
3 TL Backpulver
3-4 Äpfel (geschält, entkernt, in Würfel geschnitten)

Zutaten für die Gewürzmischung:

2 TL Ostmann Thymian, gerebelt
1-3 Msp. Ostmann Muskatnuss, gemahlen
1 TL Ostmann Zitronenpfeffer

 

So geht's:

Die typischen Gewürze aus der Weihnachtsbäckerei vereint in einem Mix: Mit dem Spekulatius-Gewürz verleihst du deinem Apfelkuchen ein würzig-süßliches Aroma.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
5 Eier
350 g Weizenmehl
3 TL Backpulver
3-4 Äpfel (geschält, entkernt, in Würfel geschnitten)

Zutaten für die Gewürzmischung:

2 TL Ostmann Spekulatius-Gewürz

Zubereitungstipp

Wenn du magst, kannst du den Apfel auch in Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen. Du willst mehr? Dann bestreue den Kuchen vor dem Backen mit 3 EL Mandelblättchen und 1 EL Rohrohrzucker.

Wenn es noch schneller gehen soll

Passt auch perfekt: Äpfel verfeinert mit echtem Bourbon-Vanillezucker – einfach himmlisch.

Was du über Apfelkuchen wissen solltest

Wie bewahre ich Apfelkuchen am besten auf?

Idealerweise bewahrst du den Apfelkuchen im Kühlschrank auf. Dort hält er sich abgedeckt mit Folie oder in Dosen verpackt etwa fünf Tage.

Kann ich Apfelkuchen einfrieren?

Besser nicht. Den Teig kannst du bedenkenlos einfrieren, aber durch die Äpfel wird er nach dem Auftauen zäh.

Was für Äpfel eignen sich für Apfelkuchen?

Für einen leckeren Apfelkuchen-Genuss greifst du am besten zu fruchtigen und säuerlichen Äpfeln wie Boskop, Jonagold oder Elstar. Auch die süßen Sorten Cox Orange und Idared passen wunderbar.