Wie mariniere ich Nackensteak?

Ein saftiges Nackensteak gehört für dich zum Grillen einfach dazu? Dann bist du hier genau richtig. Denn wir zeigen dir, wie du mit unseren drei Würzvarianten das Beste aus deinem Nackensteak rausholst. Einfach und saulecker!

Nackensteak marinieren in nur drei Schritten

1
Suche dir eine unserer Gewürzmischungen aus und verrühre sie mit den anderen Zutaten in einer Schüssel.
2
Lege die Nackensteaks in einen Gefrierbeutel und verteile die Marinade darüber. Packe ihn dann für rund drei Stunden in den Kühlschrank, um die marinierten Nackensteaks ziehen zu lassen.
3
Zum Grillen legst du die Nackensteaks direkt aus der Marinade auf den Grill. Von beiden Seiten gut durchgrillen und servieren.
Mische deine eigene Nackensteak-Marinade

Die Allzweckwaffe

Knoblauch und Kräuter? Geht immer! Dieser Mix schmeckt einfach.
zum Rezept

Feurig scharf

Chili und Pfeffer – dieser Mix macht aus deinem BBQ ein feuriges Erlebnis.
zum Rezept

Der Klassiker

Steak wie aus dem Wirtshaus. Zünftig und deftig, so muss es sein!
zum Rezept

So geht's:

Die würzige Kräutermischung getoppt mit einer ordentlichen Portion Knoblauch.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

3 EL mittelscharfen Senf
1 EL Ketchup
½ Flasche (0,33 l) Dunkles Bier
2 EL Öl (z. B. Rapsöl)
1 TL Salz
4 Nackensteaks

Zutaten für die Gewürzmischung:

2 TL Ostmann Knoblauch, granuliert
2 TL Ostmann Thymian, gerebelt
1 TL Ostmann Estragon, gerebelt
2 TL Ostmann Petersilie, gerebelt
2 TL Ostmann Kerbel, gerebelt

So geht's:

Die Kombination aus Chili und Pfeffer sorgen für eine angenehme Schärfe. Durch Kreuzkümmel und Koriander kommt außerdem eine tolle Würze hinzu.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

3 EL mittelscharfen Senf
1 EL Ketchup
½ Flasche (0,33 l) Dunkles Bier
2 EL Öl (z.B. Rapsöl)
1 TL Salz
4 Nackensteaks

Zutaten für die Gewürzmischung:

½ TL Ostmann Koriander, gemahlen
½ TL Ostmann Kreuzkümmel, gemahlen (Cumin)
2 TL Ostmann Pfeffer schwarz-weiß, geschrotet
2 TL Ostmann Chiliflocken

So geht's:

Das warme Aroma von Kümmel und die Schärfe des Pfeffers sind ein tolles Duo. Die Mischung wird durch fruchtige Paprika und würzige Zwiebel komplett.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

3 EL mittelscharfen Senf
1 EL Ketchup
½ Flasche (0,33 l) Dunkles Bier
2 EL Öl (z.B. Rapsöl)
1 TL Salz
4 Nackensteaks

Zutaten für die Gewürzmischung:

1 TL Ostmann Majoran, gerebelt
1 TL Ostmann Kümmel, gemahlen
1 TL Ostmann Paprika, rosenscharf
2 TL Ostmann Zwiebeln, granuliert
1 TL Ostmann Pfeffer schwarz-weiß, geschrotet

Zubereitungstipp

Nackensteaks lieben Hitze. Lege sie am besten nah an die Glut, damit sich die Aromen richtig entfalten können.

Wenn es noch schneller gehen soll

Keine Zeit zum Selbermischen? Dann schnapp dir die Barbecue Marinade von Ostmann. Sie verleiht deinem Nackensteak im Nu einen würzig-rauchigen Geschmack.

zum Produkt

Was du über Nackensteak wissen solltest

Kann ich die Marinade weiterverwenden?

Lieber nicht. Da rohes Fleisch in der Marinade lag, könnten sich Keime entwickelt haben.

Wie lange muss mein Nackensteak auf den Grill?

Weiß mit einem Hauch rosa oder richtig durchgegrillt – wie magst du dein Nackensteak am liebsten?

Medium: 2 cm = 2 Minuten je Seite bei starker Hitzezufuhr
Well done: 2 cm = 3 Minuten je Seite bei starker Hitzezufuhr

 Woran erkenne ich, dass mein Nackensteak fertig ist?

Schneide die Unterseite des Steaks leicht ein und überprüfe die Farbe im Inneren. Wenn dein Steak außen leicht kross ist und innen gleichmäßig weiß mit einem Hauch rosa, kannst du es essen. Falls du es lieber gut durch magst, legst du es noch mal für eine Minute auf den Grill.