Wie mariniere ich Auberginen?

Gegrillte Aubergine ist die perfekte Beilage für dein Barbecue. Das lila Gemüse ist mit vielen Gewürzen kombinierbar und noch dazu schnell und einfach zubereitet. Wir geben dir drei Marinaden an die Hand, mit denen du deine Aubergine perfekt fürs Grillen vorbereiten kannst.

Auberginen marinieren in nur drei Schritten

1
Wasche die Aubergine und schneide sie in ca. 1 cm dicke Scheiben. Gib die Auberginen mit dem Öl, Joghurt, Honig, Essig und Salz in eine Schüssel und vermische das Ganze.
2
Jetzt wird gewürzt: Such dir eine Mischung aus und verteile sie mit den anderen Zutaten in der Schüssel.
3
Lege die marinierten Auberginen auf das Rost und grille beide Seiten für ca. 5 Minuten. Guten Appetit!
Mische deine eigene Auberginen-Marinade

Wie in Italien

Amore mio – der Geschmack von Bella Italia vereint in einem Mix!
zum Rezept

Herzhaft

Jetzt wird’s deftig – mit Paprika, Petersilie und Thymian.
zum Rezept

Pikant

Frisch, würzig, pikant – damit deinen Auberginen nicht langweilig wird.
zum Rezept

So geht's:

Italienische Kräuter wie Oregano, Basilikum und Rosmarin sorgen für einen würzig-frischen Geschmack. Der Knoblauch verleiht dem Ganzen ein feines Röstaroma.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

2 Stück Auberginen (ca. 500 g)
1 TL Salz
4 EL Öl (z.B. Olivenöl)
3 EL Joghurt
2 EL Honig
2 EL Essig (z.B. Aceto di Balsamico Essig)

Zutaten für die Gewürzmischung:

2 TL Ostmann Knoblauch, geröstet
2 TL Ostmann Italienische Kräuter

So geht's:

Paprika gibt deinen Auberginen eine milde Schärfe, während die Petersilie für eine würzige, muskatartige Note sorgt. Verfeinert wird das Ganze mit dem würzigen Aroma vom Thymian.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

2 Stück Auberginen (ca. 500 g)
1 TL Salz
4 EL Öl (z.B. Olivenöl)
3 EL Joghurt
2 EL Honig
2 EL Essig (z.B. Aceto di Balsamico Essig)

Zutaten für die Gewürzmischung:

2 TL Ostmann Thymian, gerebelt
2 TL Ostmann Paprika, edelsüß
2 TL Ostmann Petersilie, gerebelt

So geht's:

Die Rosa Beeren und der Basilikum geben dem Mix ein süßliches und leicht pfeffriges Aroma, während das Zitronengras für eine angenehme Frische sorgt.

Zutaten für das Grundrezept für 4 Personen:

2 Stück Auberginen (ca. 500 g)
1 TL Salz
4 EL Öl (z.B. Olivenöl)
3 EL Joghurt
2 EL Honig
2 EL Essig (z.B. Aceto di Balsamico Essig)

Zutaten für die Gewürzmischung:

2 TL Ostmann Rosa Beeren, hocharomatisch
2 TL Ostmann Zitronengras, gefriergetrocknet
2 TL Ostmann Basilikum, gefriergetrocknet

Zubereitungstipp

Am besten grillst du deine Auberginen-Scheiben eher an den Rand des Grillrostes, damit sie nicht verbrennen. Langsam aber sicher heißt hier die Devise.

Wenn es noch schneller gehen soll

Du willst deine Marinade im Rekordtempo herstellen? Dann ist „Lecker für Gemüse“ genau das Richtige für dich. Einfach mit Öl und Zitronensaft mischen und fertig. Einfacher geht’s nicht.

zum Produkt

Was du über Auberginen wissen solltest

Kann ich die Marinade weiterverwenden?

Hast du nach dem Einlegen noch etwas Marinade übrig, kannst du diese noch mal nach dem Grillen über die Auberginen-Scheiben träufeln. Ansonsten kannst du sie auch gut verschlossen ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Wie grille ich Auberginen?

Das hängt ganz von der Dicke der Scheiben ab. Ungefähr fünf Minuten pro Seite sollten jedoch reichen, um dem Gemüse einzuheizen. Die Auberginen sind fertig, wenn das Innere weich geworden ist und sie etwas Farbe bekommen haben. Behalte sie am besten immer im Auge.

Wie lange sind Auberginen haltbar?

Auberginen solltest du am besten getrennt von anderem Obst und Gemüse aufbewahren. Am wohlsten fühlt sich das lila Gemüse außerhalb des Kühlschranks in einer kellerkühlen Umgebung. So gelagert halten sich Auberginen bis zu 5 Tage frisch.