Haselnussmakronen

Back-Roulette: Makronen 3x anders

Sie sind fluffig, zart und doch so knusprig. Und sie sind noch viel mehr. Besonders in der Weihnachtszeit bringen Haselnussmakronen die Geschmacksknospen zum Feiern. Mit der richtigen Würzvariante gelingt dies im Handumdrehen.

Back-Roulette-Freude in nur 3 Schritten verschenken

1
Hast du schon das Back-Roulette gedreht? Prima! Dann weißt du schon, wem du eine Freude machst und welche Würzvariante du benötigst.
2
Klicke auf die Würzvariante, die dir unserer Back-Roulette zugewiesen hat. Das Rezept für den Teig findest du nachfolgend.
3
Bereite deinem Back-Roulette-Glückspilz mit diesen köstlichen Haselnussmakronen eine Weihnachtsfreude.

 

Leckere Makronen backen:

Trenne das Eigelb und Eiweiß voneinander. Schlage dann das Eiweiß auf und lasse dabei den Puderzucker einrieseln.
Suche dir jetzt eine Würzvariante aus, vermenge die jeweiligen Gewürze mit den gemahlenen Haselnüssen und vermenge die Mischung unter die Eiweiß-Puderzucker-Masse.
Die Nussmasse verteilst du jetzt mit zwei Löffeln oder einem Spritzbeutel auf den Oblaten. Drücke in die Mitte jeder Makrone eine Haselnuss und backe die Plätzchen 18-20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober- und Unterhitze.

Welche Makronen-Würzvariante brauchst du?

Verschärfter Advent

Mit dieser Variante bringst du Pfeffer in deine Weihnachtsbäckerei.
zum Rezept

Bitter-Sweet Symphony

Vanille, Kurkuma und Kardamom. Die perfekten Komponenten für eine geschmackliche Weihnachtssymphonie.
zum Rezept

Weihnachtsmarkt

Mit dieser aromatischen Würzvariante hast du deinen ganz persönlichen Weihnachtmarkt direkt in der Küche.
zum Rezept

So geht's:

Der Pfeffer verleiht deinen Haselnussmakronen eine leichte Schärfe, die durch das Bittermandel-Aroma ideal ergänzt wird.

Grundrezept für 30-35 Plätzchen:

3 Eier (Eiweiß)
200 g Puderzucker
275 g gemahlene Haselnüsse
35 ganze Haselnüsse
35 kleine Oblaten Ø 50 mm (je nach Belieben)

Zutaten für die Gewürzmischung:

1-2 TL Ostmann Pfeffer schwarz, gemahlen
1 TL Ostmann Bittermandel-Aroma

 

Pfeffer schwarz gemahlen
Bittermandel-Aroma

So geht's:

Bei dieser Variante mischen sich der feinherbe, leicht bittere Geschmack von Kurkuma mit der Süße der Vanille und dem süßlich-scharfen Kardamom-Aroma.

Grundrezept für 30-35 Plätzchen:

3 Eier (Eiweiß)
200 g Puderzucker
275 g gemahlene Haselnüsse
35 ganze Haselnüsse
35 kleine Oblaten Ø 50 mm (je nach Belieben)

Zutaten für die Gewürzmischung:

1 TL Ostmann Kurkuma, gemahlen
1 TL Kardamom, in der Schale gemahlen
1 Ostmann Feine Vanille (das Mark davon)

Kurkuma gemahlen
Kardamom in der Schale gemahlen
Feine Vanille

So geht's:

Hier trifft der lakritzähnliche Geschmack von Anis auf die holzige Süße des Zimt. Der Koriander bringt noch etwas Frische ins Spiel.

Grundrezept für 30-35 Plätzchen:

3 Eier (Eiweiß)
200 g Puderzucker
275 g gemahlene Haselnüsse
35 ganze Haselnüsse
35 kleine Oblaten Ø 50 mm (je nach Belieben)

Zutaten für die Gewürzmischung:

1 TL Ostmann Zimt, gemahlen
2 TL Ostmann Koriander, gemahlen
½ TL Ostmann Anis, gemahlen

Zimt gemahlen
Koriander gemahlen
Anis gemahlen