Backspaß-Rezept im Oktober: Pikanter Kürbis-Pickert

Bereits seit über hundert Jahren sorgt das Traditionsunternehmen Ostmann für den richtigen Geschmack. Mit einem breiten Sortiment an Gewürzen wie auch an würzigen Spezialitäten bietet die Gewürzfirma alles an, was was die moderne Familienküche so braucht.
Damit es auch gut und leicht gelingt, hat Ostmann zudem echte „Küchenhelfer“ im Programm, die schnell und unkompliziert für das perfekte Aroma sorgen. Hierzu gehören speziell im Backsegment neben fein komponierten Würzmischungen auch ein Repertoire an flüssigen Aromen sowie ein umfangreiches Vanille-Sortiment.

Herbstlicher Kürbisgenuss
Mittlerweile haben sie sich allerorts die Herzen und die Gaumen erobert: Essbare Kürbisse in allen Formen und Varianten. Mit saftigem Fruchtfleisch und relativ neutralem Geschmack, sind Kürbisse schließlich vielseitig verwendbar und eignen sich sowohl für pikante wie auch süße Gerichte oder Backwaren.

Die bekanntesten essbaren Sorten auf dem Markt sind Muskat-Kürbis mit leicht süßem Anklang, Butternut-Kürbis mit sahnigen Geschmack und Hokkaido-Kürbis mit nussiger Note. Während der Hokkaido mit der Schale verarbeitet wird, wird bei den anderen Sorten nur das Fruchtfleisch verwendet.

Selbst in der Backstube haben die Kürbisse mittlerweile Einzug gehalten. Als süße oder pikante Muffins, als Schoko-Kürbis-Kuchen, als Cookies oder sogar als Stollengebäck. Für die süßen Backvarianten mit Kürbis empfehlen sich besonders die Gewürze Ingwer, Zimt und Muskatnuss.
Toll sind auch herzhafte Variationen, wie der Kraut-Kürbis-Strudel. Bei den pikanten Rezepten kommen die Gewürze Cayenne-Pfeffer, Knoblauch, Pfeffer sowie Kurkuma, aber auch Ingwer und Muskatnuss ins Spiel. Da das Kürbis-Fruchtfleisch nicht ganz so ausdrucksstark im Geschmack ist, darf es von diesen Gewürzen dann auch ruhig etwas mehr sein.

Würzig und deftig zeigt sich so auch eine Spezialität aus der westfälisch-lippischen Landfrauenküche: Kürbispickert. Hierfür wird fein geriebenes Hokkaido-Kürbisfleisch unter einen lockeren Hefeteig gemischt, der mit Muskatnuss und Cayenne-Pfeffer verfeinert wird. Daraus werden dann kleine Pickerts (Püfferchen) geformt und in heißem Butterschmalz ausgebacken.
Serviert wird diese regionale Delikatesse süß mit Apfelkompott und Pflaumenmus, herzhaft mit einem würzigen Quark-Dip, z.B. dem Ostmann Dip Quick Kräuter-Knoblauch, oder auch ganz traditionell mit Rübenkraut und grober Leberwurst. Früher ein Arme-Leute-Essen, macht der lippische Pickert, der ursprünglich mit Kartoffeln zubereitet wurde, nun auch mit Kürbis oder Zucchini in der deutschen Landhausküche Karriere.


Für welche Art von Kürbisgenuss Sie sich auch entscheiden - wir haben auf alle Fälle dazu die richtigen Gewürze

Ihr Ostmann Team

Gewürztipp

Muskatnuß und Muskatblüte

Gewürztipp

Ingwer

Gewürztipp

Cayenne-Pfeffer

Ähnliche Themen

Backspaß-Rezept im Juni: Miniobstkuchen mit Streusel

Ähnliche Themen

Backspaß-Rezept im August: Blätterteig mit Kirsch-Marzipan-Füllung

Ähnliche Themen

Backspaß-Rezept im Mai: Beeren-Knusperkuchen


Newsletter
Mit unserem Newsletter
Erhalten Sie immer die
aktuellsten Informationen
über Produkte, Rezepte und
unsere Gewinnspiele!

Archiv